Wanderung zur Burgruine Volmarstein

Wanderung zur Burgruine Volmarstein

Die Wanderung an diesem Wochenende führte mich zur Burgruine Volmarstein. Bei der Anfahrt zum Ausgangspunkt der Tour gab es unerwartet noch ein kleines Problem, da die Straße auf dem letzten Stück nämlich überraschenderweise wegen einer Baustelle gesperrt war.

Da es sich aber nur um 1 Kilometer handelte, wurde die Tour einfach schon kurz vorher begonnen, in Esborn, was aber nicht weiter schlimm war. Herausgesucht hatte ich mir den Wandervorschlag eines sog. Geocaching Multicaches. Dabei mussten unterwegs insgesamt 12 Fotos verschiedenen GPS-Koordinaten zugeordnet werden, aus der Zuordnung ergab sich dann die Position des eigentlichen Caches. Die Aufgaben waren nicht zu schwer, konnten teilweise im Vorbeigehen gelöst werden, sodass das Wandererlebnis eindeutig im Vordergrund stand. Wie schon in der Wegbeschreibung angekündigt war der Asphaltanteil auf der Tour recht hoch, betrug ca. 50 %, sodass ich erst etwas skeptisch war. Letztlich war das aber nicht weiter schlimm, da es fast ausschließlich über kaum befahrene Nebenstraßen ging und die Wegführung zwischendurch immer wieder über schöne Pfade oder entlang von Feldwegen verlief. Highlight war neben grünen Wäldern und kleinen Bachtälern vor allem die Ruine Volmarstein selbst, auch, wenn nicht mehr allzu viel davon übrig ist. Herrlich war die Aussicht von hier oben auf das Ruhrtal, aber auch die kleine Altstadt von Volmarstein mit einigen Fachwerkhäusern war einen Besuch wert. Trotz für den Nachmittag angesagter Schauer spielte das Wetter mit, so war es eine schöne Runde und nach knapp 16 km war ich wieder zurück am Ausgangspunkt. Natürlich nicht, ohne kurz vorher noch den Geocache gefunden und mich ins Logbuch eingetragen zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.