earthgui.de

Costa Rica 2023

Drei Jahre lang hatte es f├╝r mich keine Fernreise gegeben – das Corona-Virus war Schuld! 2020 durfte man zuerst nicht, und in den Jahren 2021 und 2022 war mir das noch zu unsicher oder es ergab sich einfach nicht. Aber mittlerweile war beim Thema Corona etwas mehr “Normalit├Ąt” eingekehrt, ich war durchgeimpft, das Virus hatte seinen ersten Schrecken verloren und es zog mich wieder in die Ferne! Aber wohin…? W├╝nsche gab es viele! Aus Bequemlichkeit entschied ich mich mal wieder f├╝r eine Pauschalreise, und so kam ich schlie├člich auf ein Reiseziel, das schon seit vielen Jahren ganz oben auf meiner Bucket List stand: Costa Rica! Warum? Das l├Ąsst sich leicht beantworten!

Karte des Reiseveranstalters World Insight mit der Reiseroute durch Costa Rica
Karte des Reiseveranstalters World Insight

Costa Rica hat jede Menge Vorz├╝ge. Es ist klein, nur etwa so gro├č wie Niedersachsen, so dass man zwischen den einzelnen Orten keine endlos langen Fahrstrecken hat. Es gilt als das politisch stabilste Land Mittelamerikas, und das, obwohl es als eines der wenigen L├Ąnder auf dieser Welt ├╝ber keine eigene Armee verf├╝gt! Es besitzt eine abwechslungsreiche Landschaft mit Str├Ąnden, Bergen, Trockenw├Ąldern, Nebelw├Ąldern und Vulkanen. Und last but not least: es verf├╝gt ├╝ber eine fantastische und abwechslungsreiche Tierwelt, also genau das Richtige f├╝r mich. Ehrlich gesagt wei├č ich manchmal selbst nicht genau, warum ich bis jetzt noch nicht dort war!

Ich verglich im Vorfeld die Angebote diverser Reiseveranstalter, wurde aber im Endeffekt wieder bei World Insight (unbezahlte Werbung durch Namensnennung) f├╝ndig, mit denen ich schon ein paar Mal unterwegs war und die auch hier das Angebot mit dem besten Preis-Leistungs-Verh├Ąltnis hatten. Auch sagte mir deren Routing am meisten zu, bei dem an fast allen Orten 2 oder 3 ├ťbernachtungen eingeplant waren. Es versprach also, nicht zu stressig zu werden.

Im November 2022 wurde daraufhin gebucht. Mit den Reiseunterlagen kam die Info, dass wir mit Air Canada fliegen w├╝rden, was ich erstmal ungew├Âhnlich fand, was aber kein wirklicher Umweg war. Allerdings mussten wir extra f├╝r den Transit in Kanada tats├Ąchlich eine elektronische Einreiseerlaubnis (ETA) beantragen, die wir aber problemlos erhielten und die auch deutlich g├╝nstiger war als das ESTA der USA.

Am 12. Februar sollte die Reise beginnen, der Flieger nach Toronto um 9:45 Uhr in Frankfurt abheben. Eine Anreise fr├╝h am Morgen des Abflugtages schien uns da riskant, denn mit Checkin, Sicherheitskontrolle, Bahnanreise und Zeitpuffer h├Ątten wir schon mitten in der Nacht bei uns im Ruhrgebiet losfahren m├╝ssen, um das Flugzeug nicht zu verpassen. Das wollten wir nicht wirklich! Also nahmen wir schon 1 Tag vorher einen Zug nach Frankfurt und verbrachten die Nacht auf den Abreisetag in einem Hotel am Flughafen. Am n├Ąchsten Tag sollte die Reise dann losgehen! Die Spannung wuchs!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert