earthgui.de

Westkurs 2

Der 2. Teil der Runde auf dem Westkurs führte von Borken zunächst nach Norden. Noch zu Borken gehörig kam man schon bald nach Gemen mit seinem Schloss, das ebenfalls schon den Weg auf eine deutsche Briefmarke gefunden hat. Es folgten einige kleinere Städte, manche davon auch mit eher weniger bekannten Schlössern, bis man schließlich Ahaus erreichte, das ein besonders imposantes Barockschloss besitzt und als ehemalige Kreisstadt schon wieder etwas größer wirkte. Weiter ging es durch ländliche Regionen, wo uns insbesondere das Stift Asbeck beeindruckte. Es folgten die Städte Coesfeld und Dülmen, zwischen denen man wieder einmal ein wenig mit den Höhen der Ausläufer der Baumberge zu kämpfen hatte. Auch hier fand sich auf dem Weg Sehenswertes, nämlich die Benediktinerabtei Gerleve, wo ein Café zur Einkehr einlud. Nach einer letzten Übernachtung in Dülmen war es nur noch ein kurzer Weg, bis wir bei Haltern wieder in den Zug stiegen, um nach Hause zurückzufahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.