Sonniger Herbstsamstag bei Ratingen

Der sonnige und goldene Herbst dauert dieses Jahr erfreulich lange an. Zwar hat der Wind schon viele Blätter von den Bäumen herunter geweht, dennoch ist ein Spaziergang durch die Wälder auch jetzt noch, Mitte November, ein wahres Vergnügen.

Bei Sonnenschein lässt die wunderschöne Laubfärbung die derzeit durch den erneuten “Corona-Lockdown light” notgedrungen etwas gedrückte Stimmung wieder vergessen. Ziel der heutigen, nicht allzu langen Wanderung waren die Wälder zwischen den Ratinger Stadtteilen Hösel und Lintorf. Bei der Nachforschung, ob hier eventuell der eine oder andere Geocache versteckt ist, entdeckte ich eine Rundtour entlang des Wanderwegs A7, die gleichzeitig zum Finale eines Multi-Caches führen sollte. Das hörte sich nach einem guten Plan an, zumal die Runde mit “schön und urig” beschrieben wurde. Tatsächlich verlief die Wanderung auch über idyllische und schmale Pfade durch den Wald und entlang der Felder bzw. über zumindest wenig frequentierte Straßen, nur ein ganz kurzes Stück zu Beginn führte an einer vielbefahrenen Landstraße entlang. Der einzige Kritikpunkt war ansonsten, dass man die meiste Zeit die nahegelegenen Autobahnen A3 und A52 hörte, aber das ist ja leider ab und an hier im Ballungsraum Ruhrgebiet das Problem, der schönen Landschaft tat jedenfalls das ansonsten keinen Abbruch. Und über vereinzelte Flugzeuge, die im Landeanflug auf den Düsseldorfer Flughafen über einen hinwegflogen, freute man sich direkt, so selten sind die in Corona-Zeiten mittlerweile geworden. Gegen Ende der Runde standen 10 km auf meiner Handyaufzeichnung und 3 gefundene Caches, 1 “traditioneller” und 2 Multis – eine schöne Bilanz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.